Viprotron Viprotron

Quality Checker SG

Der Quality Checker übernimmt zuverlässig die finale Prüfung Ihrer monolithischen Gläser auf Qualität und Maße. Der Einsatzort ist beispielsweise im Zuschnitt hinter dem automatischen Aufbruch oder in einem separaten Prüfband, zum Beispiel für Duschtüren oder Verbundgläser. Dort kann er neben typischen optischen Fehlern wie Kratzer, Blasen oder Einschlüsse auch die Konturen, Lochlagen oder Ausschnitte prüfen. Gleichzeitig dokumentiert die Anlage alle qualitätsrelevanten Prüfergebnisse. So senken Sie Ihre Reklamationskosten auf ein Minimum, sichern Ihre Lieferqualitätszusagen zuverlässig ab, und sind im Fall der Fälle bestens vorbereitet.

Die verwendeten Kanäle

Der patentierte Telezentrische Hellfeldkanal der Quality Checker Serie ist eine Weiterentwicklung des Hellfeldkanals, den Sie seit Langem als Basiskanal für den Quality Scanner kennen. Er erlaubt trotz des Kameraöffnungswinkels eine genau senkrechte Betrachtung der Scheibe, was insbesondere zur Vermessung der Kontur, der Lochlagen und -durchmesser sowie der Positionen und Geometrien von Ausschnitten oder der Detektion von Muscheln nötig ist.

Die Prüfprozesse

Die flächig senkrechte Betrachtung der Scheibe wird dadurch erreicht, dass durch eine spezielle Linsentechnik parallel abgestrahltes Licht auf die zu prüfende Scheibe trifft. Beim Lichtdurchgang erzeugen die detektierten Fehler, Konturen, Lochbohrungen und Ausschnitte ein zweidimensionales Abbild durch eine Parallelprojektion auf einen folienartigen Diffusor zwischen Glas und Kamera. Von diesem Diffusor nimmt die Kamera die Details auf. Durch diesen patentierten Prozess kann die Kamera alle Details des dreidimensionalen Glaskörpers inklusive der Glasfehler, Lochbohrungen und Ausschnitte von einer zweidimensionalen Fläche abfotografieren und somit eine genaue Vermaßung und Prüfung der Maße durchführen.

Einsatzbereich

  • Im Zuschnitt hinter dem automatischen Aufbruch
  • In einem separaten Prüfband hinter einer Waschmaschine zur Prüfung gegen ein dxf

Prüfkriterien

  • Hochkontrastige Fehler (Blasen, Einschlüsse, Kratzer, Zinn, etc.)
  • Muscheln
  • Ermittlung fehlerhafter Lochlagen und -durchmesser
  • Ermittlung fehlerhafter Position und Geometrie von Ausschnitten

Modular erweiterbar

  • Nur Hellfeldkanal (gemäß Normen, z.B. EN 1279 I)

Optionen zur

  • Verbesserung des Arbeitsablaufs (z.B. Ampeln, zweite Bedienstation, etc.)
  • Unterstützung der Automatisierung (Anbindung an Linien, ERP- oder PPS Systeme)
  • Anpassung an Speziallinien (Sondergläser)
  • Speicherung und Nutzung von Daten (Dashboard, Reports, Archiv)

Technische Daten

Anlagenhöhe /-breite

Bis 3,30 m im Standard

Ausführung

Horizontal oder vertikal

Maximale Glasgrößen

3,30 m x 6,00 m

Prüfbare Glasarten

Float, Farbglas, ESG, VSG, LowE, Sonnenschutzglas, Brandschutzglas, etc.

Glasdicken

bis 60 mm – optional bis 100 mm, darüber auf Anfrage

Transport-Geschwindigkeit

20 m/min auf geeignetem Transportband

Häufige Fragen

Der Quality Checker SG muss vor dem Durchlauf des Glases durch den Scanner ein Prüf-dxf erhalten. Somit ist eine Anbindung an Ihr ERP- oder PPS-System nötig. Die nach dem Dateneingang durch den Scanner laufende Scheibe wird mit dem dxf im von Ihnen vorgegebenen Toleranzfeld verglichen. Die Prüfergebnisse werden so dargestellt, dass Toleranzüberschreitungen in rot erscheinen und so schnell erkennbar sind.

Die Genauigkeit einer Messung ist vom Zusammenspiel des Transports und des optischen Prüfelements anhängig. Demnach braucht der Quality Checker SG einen genauen und auf den Einsatzzweck abgestimmten Glas-Transport, der in der Regel bei einem typischen Transportband nicht gegeben ist. Je nach Toleranzforderung der Messung ist ein neues geeignetes Transportband vorzusehen. Bitte fragen Sie in diesem Fall sowohl den Quality Checker SG als auch das geeignete Transportband bei uns an.

Die Notwendigkeit zur Vermessung der Lochbohrungen und Ausschnitten bedingt die Parallelprojektion auf einen zweidimensionalen Diffusor mit einem Betrachtungswinkel von 0°. Der Diffusor ist so konzipiert, dass er Seitenlicht abschirmt, um keine Verzerrungen der Parallellichtprojektion zu erlauben. Damit würde er aber auch das seitlich einfallende Licht des Dunkelfeld- und des Reflexionskanals eines Quality Scanner abschirmen. Eine direkte Kombination innerhalb eines einzigen Gerätes ist damit physikalisch nicht möglich.

Sowohl in der Quality Checker Reihe als auch bei allen anderen Viprotron Scannern können Sie verschiedene Qualitätsstufen und -rezepte frei hinterlegen.

Facesheet Quality Checker SG

Die wichtigsten Informationen und Vorteile zum Quality Checker SG auf einen Blick.

Factsheet Inspektions Systeme

Die Vorteile unseren Scanner-Systeme auf einen Blick. Denn die höhere Qualität Ihrer Gläser macht den Unterschied

Kontakt

Sie möchten ein Projekt mit uns abstimmen oder haben Fragen zu Produkten und Leistungen? Dann rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Kontaktdaten

Viprotron GmbH
Ostendstraße 17
D – 64319 Pfungstadt

Telefonnummer
+49 6157 986 380
E-Mail
info@viprotron.de

Senden Sie uns eine Nachricht