Viprotron Viprotron

Einscheiben-Sicherheitsglas

Die vielen Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung erlauben es die komplexen Prozesse im Ofen durch eine speziell auf verschiedene Problembereiche ausgerichtete 100% Kontrolle zuverlässig analysieren zu helfen. Mit unseren Scannern können Sie Ihre Vorspannöfen prozesssicher optimieren. Entweder mit einem auf ein Einzelproblem gerichteten Scanner (z.B. Anisotropy Scanner) oder mit einem modularen System, das wahlweise mehrere Problemfelder abdeckt (z.B. Temper Scanner 5D).

Messung von Welligkeiten und Kantenkrümmungen

Aufgabenstellung

Welligkeiten und Kantenkrümmungen im ESG bereiten Ihnen Schwierigkeiten in der VSG- und Isolierglasfertigung oder Sie haben zu viele Reklamationen bei Fassadenisoliergläsern oder Fassadenplatten.

Lösung

Der Temper Scanner misst bei normaler Produktionsgeschwindigkeit die Welligkeiten und zeigt die Ergebnisse sowohl in Milli Diopter als auch in PV (Peak / Valley bzw. Berg / Tal) Werten an. Die Welligkeitsprüfung ist beim Temper Scanner die Elementarprüfung, kann aber durch alle in der Rubrik ESG ausgeführten Funktionen ergänzt werden. Dazu gehören neben der Lokalisierung von White Haze und der Messung von Anisotropien auch die Prüfung auf optische Fehler im Hellfeld- und im Reflexionskanal, wenn Sie neben den ofenbedingten Problemstellungen auch die optische Qualität noch einmal hinter dem Ofen prüfen wollen. Eine Beschreibung der Prüfung finden Sie weiter unten.

Detektion von White Haze

Aufgabenstellung

Immer wieder Reklamationen durch White Haze im Endprodukt

Lösung

Objektive und über die komplette Produktionszeit gleichbleibende Kontrolle durch den White Haze Scanner.
Der Scanner wird am Ofenauslauf installiert. Fährt das Los nach dem Vorspannprozess durch den Scanner, detektiert er sofort das durch eine fehlerhafte Temperaturverteilung in der Heiz-Zone
entstandene White Haze. Das Auftreten von White Haze in der Mitte oder am Rand der Scheiben signalisiert dem Ofenführer, ob die Wärmeverteilung über oder unter der Scheibe angepasst werden muss. Dem Mitarbeiter an der Abnahme zeigt der Scanner an, an welchen Stellen die Scheiben nachpoliert werden müssen.

Prüfung auf Anisotropien

Aufgabenstellung

Ihr Kunde erwartet, dass die Isotropie Werte Ihrer Fassadengläser einen bestimmten Wert mindestens erreichen und fordert zusätzlich ein entsprechendes Protokoll pro Scheibe.

Lösung

Der Anisotropy Scanner misst bei normaler Produktionsgeschwindigkeit mit polarisiertem Licht in Transmission und zeigt an, ob der Isotropie-Mindest-Zielwert der geprüften Scheibe erreicht oder überschritten wurde. Die Isotropie-Werte der Einzelscheiben sind ein hervorragendes Kontroll- und gleichzeitig gutes Informationsinstrument für die Ofensteuerung.

Und natürlich erstellt die Prüfsoftware für jedes Glas ein eigenes Ergebnisprotokoll.

Prüfung auf optische Fehler hinter dem Ofen

Aufgabenstellung

Um nicht bei mehreren Vorprozessen Scanner zur Prüfung auf optische Fehler einsetzen zu müssen, möchten Sie diese hinter dem Ofen als zentralem Punkt detektieren.

Lösung

Objektive und über die komplette Produktionszeit gleichbleibende Kontrolle durch den Hellfeld- und den Reflexionskanal in Kombination mit der Welligkeitsprüfung des Temper Scanner oder ohne Welligkeitsprüfung durch den Quality Scanner 2D.
Der Scanner wird am Ofenauslauf installiert. Fährt das Los nach dem Vorspannprozess durch den Scanner, detektiert er sofort die hochkontrastigen Fehler wie Kratzer oder Kernfehler mit dem Hellfeldkanal, sowie auf Wunsch auch die dort auftauchenden Schichtfehler wie Schichtkratzer oder Flakes.

Der für die Prüfung auf optische Fehler leistungsfähigste Detektionskanal – der Dunkelfeldkanal – kann hier allerdings nicht eingesetzt werden, da er sämtliche auf dem Glas befindlichen Stäube anzeigen würde. Auch ist zu überlegen, ob dieser Prüfort für die Detektion von optischen Fehlern ideal ist, da die Scheiben bereits eine weitere Wertschöpfung erhalten haben und die hier erst entdeckten Fehlscheiben die Ofenkapazität unnötig belasten. Mit dem Einsatz einzelner ECO Scanner könnten die Fehlscheiben bereits vor dem Ofen durch Gut-Scheiben ersetzt werden.

Ihre Vorteile

Komplette Prozesskontrolle

Alle Qualitätsaspekte der verarbeiteten Einzelscheiben werden im Hinblick auf ihre Spezifikation hin geprüft.

Reports

Alle Ergebnisse der Qualitätskontrollen werden protokolliert und für interne oder externe Zwecke bereitgestellt.

Prozessstabilität

Der Fokus der Scanner auf einzelne Problemfelder ermöglicht eine deutliche Verbesserung der Prozessstabilität.

Kontakt

Sie möchten ein Projekt mit uns abstimmen oder haben Fragen zu Produkten und Leistungen? Dann rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Kontaktdaten

Viprotron GmbH
Ostendstraße 17
D – 64319 Pfungstadt

Telefonnummer
+49 6157 986 380
E-Mail
info@viprotron.de

Senden Sie uns eine Nachricht